• Zugabe Linz



    Im Juli öffnen sich nochmals für kurze Zeit die Pforten der Ausstellung.

    Vom 23. bis 27. Juli 2014 gibt es eine Zugabe in der Tabakfabrik, bis dahin bleibt die Ausstellung geschlossen.

    Tickets ab sofort verfügbar
    Zugabe Linz
  • Das Spiel zur Ausstellung



    Erleben Sie das interaktive Spiel zur Ausstellung.

    Erhältlich in den Ausstellungsshops und bei Amazon.
    Das Spiel
  • Katalog und Bildband



    Ab sofort können Sie den deutschen Katalog und den englischen Bildband zur Ausstellung auch online bei Amazon bestellen.

    Katalog
    Bildband (engl.)

    Katalog & Bildband
  • Blu-ray und DVD



    Holen Sie sich die Ausstellung nach Hause!

    Beide Versionen unterstützen 2D und 3D anaglyph mit beiliegenden Brillen. Die Blu-ray enthält zusätzlich eine Real 3D Version.

    Blu-ray / DVD
    Blu-ray & DVD
  • Zahi Hawass



    Der bekannte Ägyptologe Dr. Zahi Hawass stellte im November 2013 sein neues Buch „Tutankhamun – From Howard Carter to DNA” vor.

    Neue Vortragstermine sind in Planung.

    Mehr Informationen
    Zahi Hawass
  • Videos zur Ausstellung



    Erleben Sie auf unserem YouTube-Kanal drei spannende Ausstellungsberichte des bekannten amerikanischen TV-Moderators Don Wildman.

    YouTube
    Videos zur Ausstellung
  • Pressestimmen



    Hier finden Sie eine Auswahl von Veröffentlichungen über aktuelle und vergangene Ausstellungen.

    Zu den Pressestimmen
    Pressestimmen
<
>


TUTANCHAMUN - Sein Grab und die Schätze



Der Grabschatz des Tutanchamun zählt zu den bedeutendsten Entdeckungen der Archäologie. Seit dem Jahr 1922, als Howard Carter das Grab im Tal der Könige entdeckt hat, ist die Faszination, die von den tausenden Grabbeigaben, den goldenen Särgen und Schreinen, den Masken und dem Schmuck des Königs ausgeht, ungebrochen. Den historischen Moment und die Geschichte der Entdeckung des Grabschatzes stellt die Ausstellung „Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze“ in einem monumentalen Gesamtzusammenhang mit rund 1.000 Repliken lehrreich und unterhaltsam dar. Die Besucher erwartet „virtuelle Archäologie“: Die Ausstellung bietet erstmals die Gelegenheit, das Grab dreidimensional in seiner originalen Fundsituation zu besichtigen.

„Es ist ein Universum von faszinierender Vielfalt, das sich hier erschließt. Die Repliken-Ausstellung „Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze“ eröffnet die Gelegenheit, den berühmten Fund so in Augenschein zu nehmen, wie es einst Carter tat“, schrieb die „Nürnberger Zeitung“ anlässlich der Ausstellungseröffnung in Nürnberg im Oktober 2013. „Wo früher Alltagsgegenstände verkauft und versandt wurden, soll nun Hochkultur vermittelt werden? In einer 2000 Quadratmeter großen Halle die intime Atmosphäre eines Grabes vermittelt werden? Und das alles ohne ein einziges Original? Dass das funktionieren kann, zeigt die Tournee-Ausstellung „Tutanchamun“. Sie überzeugt mit hochwertigen Nachbauten der Grabschätze, einer aufwändigen Ausstellungsarchitektur und hervorragenden Erklärungen (…), sie verpackt ein Stück Kulturgeschichte anschaulich, publikumsfreundlich und hautnah (…)“, so die „Nürnberger Nachrichten“ in ihrer Besprechung.

Der Zauber des authentischen Gesamtbildes



Seit der Premiere in Zürich haben über 5 Millionen Besucher eine der größten Tourneeausstellungen unserer Zeit in Europa und Asien gesehen, unter anderem in München, Madrid, Budapest, Manchester, Dublin, Brüssel, Köln, Paris, Amsterdam, Seoul und Berlin.

Die Ausstellung möchte vermitteln, wie faszinierend es sein kann, mit Hilfe von sorgfältig gearbeiteten Repliken einen Eindruck wiederzugewinnen, der bisher nur in zweidimensionalen Schwarzweiß-Fotografien oder malerischen Rekonstruktionen nacherlebt werden konnte. Hier geht es also weniger um die Originalität und die Authentizität der Objekte als vielmehr um den Zusammenhalt beziehungsweise die Dokumentation eines vor Jahrtausenden zusammengestellten Grabschatzes, der von den Ausgräbern in seine Einzelteile zerlegt, inventarisiert und in verschiedenen Depots, Vitrinen und Schaukästen eingelagert wurde. Diesen Zusammenhalt wiederzufinden, ist eine der faszinierenden Herausforderungen, der sich die Ausstellung mit Erfolg stellt.

  • Don Wildman erklärt die Vorkammer
  • Don Wildman erklärt die Grabkammern
  • Don Wildman erklärt die goldene Maske
<
>

Videos zur Ausstellung



Erleben Sie auf unserem YouTube-Kanal drei spannende Ausstellungsberichte des bekannte amerikanischen TV-Moderators Don Wildman. Klicken Sie oben auf das gewünschte Video und Sie werden automatisch weitergeleitet.


Tabakfabrik Linz


Gruberstraße 1 | 4020 Linz

- Aktuell geschlossen -
Geöffnet: 23.-27. Juli 2014

Öffnungszeiten:
Mi, Do, So von 10 - 18:00 Uhr, letzter Einlass 17 Uhr
Fr, Sa von 10 - 0:00 Uhr, letzter Einlass 21 Uhr

Tickets ab sofort verfügbar

  • Linz

Impressum
Zur mobilen Seite wechseln