Howard Carter - Künstler und Archäologe

Autor: Dr. Wolfgang Wettengel
Mon. 04. October 2010 | 20:48 Uhr



Wer die Geschichte von der abenteuerlichen Entdeckung Tutanchamuns kennt, der kennt natürlich auch Howard Carter. Seit er im Jahr 1922 das Grab des Pharao fand, gilt Carter als einer der berühmtesten Schatzgräber aller Zeiten. Seine Arbeit steht bis heute ganz im Zeichen dieser Entdeckung. Leider, möchte ich fast sagen, denn Carter war viel, viel mehr als ein Schatzgräber. Er war auch ein begnadeter Maler und Zeichner und ein akribischer wie fachlich kundiger Archäologe. Kaum jemand hat so viele bedeutende Gräber in Ägypten entdeckt und ausgegraben wie Carter.

Für die Eröffnung der Tut-Ausstellung in Köln haben wir einige Überraschungen bereit. Eine davon ist eine Sonderausstellung, welche auf diese vielen Facetten von Howard Carter aufmerksam macht. Zum Teil noch nie gezeigte Bilder und Dokumente werden hier zu sehen sein, wieder in bester Faksimiletechnik, um kostbare Originalmalereien und die sensiblen, handschriftlichen Notizen aus der Hand des Ausgräbers zu schonen. Wie es zu dieser Ausstellung kam, darüber möchte ich heute berichten.

Angefangen hat es vor knapp zwei Jahren mit einem Vortrag von Dr. Jaromir Malek in Brünn in Tschechien. Hier war damals die Tut-Ausstellung zu Gast. Dr. Malek ist Kurator des Archivs vom Griffith Institute in Oxford, wo der größte Teil des Nachlasses von Howard Carter aufbewahrt wird. Dr. Malek arbeitet daran, Carters Vermächtnis sukzessive online zu stellen. Jeder Interessierte rund um den Globus kann dies zuhause bequem auf dem Computer einsehen.

Vor gut einem Jahr, als Dr. Malek wieder zu einem Vortrag in der Tut-Ausstellung in München war, wurde die Idee zu einer kleinen, aber ganz besonderen Ausstellung über den berühmten Entdecker Carter geboren. Im Februar reiste ich mit meinen Kollegen Dr. Martin v. Falck und Susanne-Martinssen v. Falck nach Oxford. In nur zwei Tagen sichteten und fotografierten wir im Archiv Hunderte von Bildern und Dokumenten. Ein spannendes Unternehmen für uns Ägyptologen, denn kaum etwas davon ist bislang in einer Ausstellung gezeigt worden. Wir waren vor allem überrascht von der hohen Qualität von Carters Aquarellen.

In den folgenden Wochen und Monaten werteten wir in Zusammenarbeit mit dem Griffith Institute die fotografierten Unterlagen aus, schrieben Texte, stellten Bildmaterial und Dokumente für die Vitrinen zusammen. Unser Architekt Rainer Verbizh entwarf die Pläne und die Grafiker die Texttafeln. Die Sache steht jetzt rechtzeitig für Köln.

Howard Carter ist, wie gesagt, nicht nur der berühmte Entdecker Tutanchamuns. Was der Entdecker sonst noch alles gemacht hat, wird viele überraschen.

Kommentare


Es wurde ein Kommentar zu »Howard Carter - Künstler und Archäologe« abgegeben:


anna


Wed. 09. February 2011 | 17:27 Uhr

cooool



Diesen Beitrag kommentieren


Verwenden Sie das folgende Formular, wenn Sie einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben möchten.

Spamschutz: Bitte geben Sie den Code, den Sie in dem Bild links sehen in das Feld »Code« ein

Sicherheitscode
Kommentar speichern


Zurück zur Übersicht
Artikel-Liste zeigen

Dr. Wolfgang Wettengel



Ägyptologe und wissenschaftlicher Leiter der Ausstellung
Impressum
Zur mobilen Seite wechseln